"Die Schulen müssen die Kinder
um Sexualpartner zu haben"
Sagen die UN und die WHO


Dieser Tatsachenbericht enthüllt, wie die Weltgesundheitsorganisation und die Vereinten Nationen kleine Kinder im Grundschulunterricht weltweit sexualisieren, um Pädophilie zu normalisieren. Dieser Bericht besteht aus lauter handfesten Beweisen, mit vielen offiziellen Dokumenten, Videos, Büchern, Archiven, etc. Alle PDF-Dokumente können im Abschnitt "Referenzen" am Ende dieses Berichts heruntergeladen werden.

"Kleine Kinder sind sexuelle Wesen, die Sexualpartner haben sollten und so früh wie möglich mit Sex beginnen müssen. Deshalb müssen Kindergärten und Grundschulen den Kindern beibringen, Lust und sexuelles Verlangen zu entwickeln, Selbstbefriedigung zu lernen, gleichgeschlechtliche Beziehungen aufzubauen, Online-Pornografie zu nutzen und verschiedene sexuelle Techniken wie Oralsex zu erlernen." 

Das ist eine knappe Zusammenfassung der offiziellen Richtlinien, die die WHO und die UN an die Bildungsbehörden weltweit herausgegeben haben. In der Zwischenzeit geben Justizbehörden Erklärungen ab, dass Sex zwischen kleinen Kindern und Erwachsenen legalisiert werden sollte, während die Medien die Akzeptanz von Pädophilie als normale sexuelle Orientierung fordern.

sexualization little children

Die WHO und die UN weisen die Schulbehörden weltweit an, dafür zu sorgen, dass kleine Kinder Sexualpartner haben.

Kinder dazu bringen, Sexualpartner zu haben


Die UN hat das Dokument " Internationaler Technischer Leitfaden zur Sexualerziehung "1 herausgegeben. Es ist der offizielle Leitfaden für Grundschulen auf der ganzen Welt. Das Ziel dieses Dokuments wird auf Seite 16 beschrieben:

Mit ihren eigenen Worten:

"Es zielt darauf ab, Kinder zu befähigen...
sexuelle Beziehungen zu entwickeln".

Auf Seite 17 erklären die Vereinten Nationen, dass dieser Leitfaden Kindern helfen soll, Beziehungen zu romantischen oder sexuellen Partnern aufzubauen.

Mit ihren eigenen Worten:
 
"Diese Fähigkeiten können Kindern helfen
Beziehungen zu ... Sexualpartnern aufzubauen."

Auf Seite 71 werden Erzieher angewiesen, kleine Kinder ab 5 Jahren über Küssen, Umarmen, Berühren und sexuelle Verhaltensweisen zu unterrichten. 9-jährige Kinder sollen über Selbstbefriedigung, sexuelle Anziehung und sexuelle Stimulation unterrichtet werden.

un document international sexuality guidelines

Die UN erklärt, dass Grundschulen kleine Kinder über Masturbation, sexuelle Verhaltensweisen, sexuelle Anziehung und sexuelle Stimulation unterrichten müssen.

Kleinen Kindern Sex beibringen


Die Agenda, die sicherstellen soll, dass kleine Kinder sexuelle Erfahrungen machen, wird von der WHO weiterentwickelt. Ihr Dokument "Standards für die sexuelle Erziehung in Europa2 enthält die folgenden Anweisungen für Kindergärten und Grundschulen:

✔︎ Kinder zwischen  0 und 4 Jahren müssen etwas über Masturbation lernen und ein Interesse an ihrem eigenen Körper und dem der anderen entwickeln.

✔︎ Kinder zwischen 4 und 6 Jahren müssen etwas über Masturbation lernen und ermutigt werden, ihre sexuellen Bedürfnisse und Wünsche zu äußern.

✔︎ Kinder zwischen 6 und 9 Jahren müssen über Geschlechtsverkehr, Online-Pornografie, heimliche Liebe und Selbststimulation aufgeklärt werden.

✔︎ Kinder zwischen 9 und 12 Jahren sollten ihre ersten sexuellen Erfahrungen machen und lernen, Online-Pornografie zu nutzen.
 
children sexuality education

Die WHO weist Lehrer weltweit an, 9-jährige Kinder darüber aufzuklären, wie sie zum ersten Mal Geschlechtsverkehr haben, wie sie Sex über das Internet und Mobiltelefone erleben und wie sie verschiedene Sexualtechniken erlernen.

Kinder zur Selbstbefriedigung anleiten


Das folgende Video ist Teil eines europäischen Schulprogramms, das eng mit der WHO und der UN zusammenarbeitet, um deren Agenda landesweit in den Schulen umzusetzen. Es ist ein Beispiel aus der Praxis für die Umsetzung dieser Richtlinien, in diesem Fall in den Niederlanden. Das Video zeigt, wie kleine Kinder von Lehrern dazu ermutigt werden, mit der Masturbation zu beginnen. Dies wurde im Rahmen des WHO-Programms "Umfassende Sexualerziehung", dessen Ziel es ist, dass Kinder so früh wie möglich mit Sex beginnen, an vielen Tausenden von Schulen verbreitet. 

Der Herausgeber dieses Videos, die Rutgers Stiftung, ist in 27 Ländern tätig, ist ein enger Partner der WHO und der UN und wird von Bill Gates finanziert.6 

Die Sprache, die in dem Video gesprochen wird, ist Niederländisch, aber sei dir bewusst, dass dies ein reales Beispiel für die Umsetzung einer INTERNATIONALEN Agenda der WHO und der UN ist, was bedeutet, dass dies in allen Ländern der Welt in die öffentlichen Schulen kommen wird. 

Die Sexualisierung von Kindern ist Teil der UN-Agenda 2030


Die Logos auf dem "Internationaler Technischer Leitfaden zur Sexualerziehung" der UN zeigen, dass dies Teil der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung ist.

Die Agenda 2030 der UN ist ein Plan, der bis zum Jahr 2030 alle Aspekte der menschlichen Existenz auf der Erde verändern soll. In ihren eigenen Worte:3 

Wir haben einen historischen Beschluss über eine umfassende, weitreichende und auf den Menschen ausgerichtete Reihe universeller und transformativer Ziele und Vorgaben gefasst. Wir verpflichten uns, unermüdlich für die vollständige Umsetzung dieser Agenda bis 2030 zu arbeiten.

Sie machen deutlich, dass die Veränderung des menschlichen Lebens jeden einzelnen Menschen auf der Welt erreichen wird:

Während wir uns auf diese gemeinsame Reise begeben, versprechen wir, dass niemand zurückgelassen wird. 
Es handelt sich um universelle Ziele, die die ganze Welt betreffen, Industrieländer und Entwicklungsländer gleichermaßen.


Die offiziellen Erklärungen der UN sind eindeutig: Sie wollen, dass die ganze Welt umgestaltet wird. Dazu gehört auch, dass kleine Kinder sexuelle Beziehungen haben, lernen, wie man masturbiert und Online-Pornografie nutzt. In den Vereinigten Staaten hat die Verwaltung von Biden Erklärungen veröffentlicht, die bestätigen, dass diese Agenda in den USA so schnell wie möglich, spätestens aber bis 2030, umgesetzt werden soll.4

Wir werden Führungsstärke beweisen und gemeinsame Maßnahmen ergreifen, um die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung umzusetzen und die Verwirklichung der SDGs bis 2030 zu beschleunigen und entwicklungspolitische Herausforderungen anzugehen, indem wir einen inklusiveren Multilateralismus und Reformen zur Umsetzung der Agenda 2030 wiederbeleben.

Bitte verstehe den Ernst der Lage: Die "Internationalen technischen Leitlinien zur Sexualerziehung" der UN sind Teil der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Die Regierung Biden hat versprochen, die Umsetzung zu beschleunigen, damit die Agenda bis 2030 erreicht wird. Das Gleiche gilt für alle anderen Nationen der Welt, die die UN-Agenda 2030 unterstützen.

Rutgers: weltweiter Herausgeber von Sexualerziehung


In diesem Bericht werden wir einen genaueren Blick darauf werfen, wie diese Agenda zum Beispiel in den Niederlanden in Europa umgesetzt wird. Die Niederlande stehen im Zentrum dieser weltweiten Agenda zur Sexualisierung kleiner Kinder. Was dort geschieht, wird sich weltweit ausbreiten: in den USA, Kanada, Australien, Großbritannien, Afrika, Asien, usw. In den Niederlanden hat ein weltweiter Herausgeber dieser "umfassenden Sexualerziehung" seinen Sitz: die Rutgers Foundation.5 Eine Mitarbeiterin von Rutgers, Ineke van der Vlugt, hat an den "Standards für die Sexualerziehung in Europa" der WHO mitgearbeitet, was zeigt, wie eng diese Stiftung mit der WHO zusammenarbeitet. 

Rutgers ist in 27 Ländern tätig und wird von globalen Organisationen wie der Bill and Melinda Gates Stiftung und der International Planned Parenthood Stiftung finanziert, deren Wurzeln in den Vereinigten Staaten liegen.6

Im Frühjahr 2023 startete Rutgers in den Niederlanden einen landesweiten Lehrplan mit dem Namen "Frühlingsgefühle”.7 Ein Schulplakat wurde landesweit in Grundschulen aufgehängt. Ich habe es für unser weltweites Publikum ins Englische übersetzt und Highlights hinzugefügt, um die Botschaft dieses Schulplakats zu verdeutlichen. Zwei Jungen halten sich an den Händen und sagen: "Ja, wir wollen es beide". Zwei junge Mädchen finden einen "sicheren Ort", um Sex zu haben.

Dieses Schulplakat lehrt junge Kinder gleichen Geschlechts, es miteinander zu "treiben". 

Der Lehrplan "Frühlingsgefühle" drängt das Thema Homosexualität aggressiv auf ahnungslose und verletzliche Kinder. Im Folgenden findest du Abbildungen aus diesem Programm für Grundschulen.

pushing homosexuality in schools

Es ist eine Sache, wenn eine Person mit ihrer sexuellen Identität kämpft, aber es ist eine ganz andere Sache, wenn sexuelle Verwirrung in Grundschulen verbreitet wird, um Kinder zu einem homosexuellen Lebensstil zu indoktrinieren. Die WHO und die UN haben jedoch die Anweisung gegeben, kleine Kinder zur Homosexualität zu drängen. Auf Seite 40 der "Standards für die Sexualerziehung" werden die Schulen angewiesen, Vierjährige über "gleichgeschlechtliche Beziehungen" zu unterrichten, und auf Seite 44 werden die Pädagogen angewiesen, Neunjährige über "Freundschaft und Liebe zu Menschen des gleichen Geschlechts" zu unterrichten.

In der praktischen Anwendung des WHO-Partners, der Rutgers Stiftung, sehen wir, dass es nicht nur darum geht, Kinder zu informieren, sondern sie aktiv zu ermutigen, den Weg der Homosexualität zu gehen, so jung wie möglich.

Die WHO weist Schulen an, kleine Kinder zu ermutigen, homosexuelle Beziehungen mit ihren Freunden einzugehen. Ein Schulplakat zeigt zwei Mädchen, die einen sicheren Ort finden, und zwei Jungen, die sich zum Sex verabreden.

6-jährige Kinder über Oralsex informieren


Eines der Kinderbücher, die von Rutgers für den Einsatz in Grundschulen empfohlen werden, heißt "Was ist Sex?" von Channah Zwiep. Hier ist eine Seite aus diesem Buch, mit einem Auszug darunter:

"Blowjob ist Sex mit dem Mund. Deshalb nennt man es auch Oralsex."

"Hast du dir schon mal einen Kuss auf eine weiche Stelle deines Körpers gegeben?  Probiere es aus. Wie fühlt sich das an?"

"Die Haut eines Schwanzes oder einer Vagina ist auch sehr empfindlich. Deshalb berühren sich die Menschen dort manchmal gerne mit dem Mund. Wenn jemand einen Schwanz leckt oder lutscht, nennt man das Blasen. Natürlich kann eine Frau das auch tun. Wenn jemand eine Vagina leckt, nennt man das Muschi lecken."

Unten ist ein Screenshot der Rutgers-Broschüre für Grundschulen, die diese Kinderpornografie für sechsjährige Kinder empfiehlt.8

wat is seks channa zwiep schoolboek kinderen

Übersetzung:

"Was ist Sex? Fragen von jungen Kindern zu Körperlichkeit und Sexualität" (Channah Zwiep)

Warum sollte jemand wollen, dass 4 bis 8 Jahre alte Kinder alles über Oralsex wissen?

Hier ist eine weitere Seite aus diesem Programm für Grundschulen.9 Diese Seite ist für 10-jährige Kinder

"Beispiele für Dinge, die du beim Sex tun kannst, sind (Zungen-)Küssen, Streicheln, Petting (Lecken der Vagina), Piping (Lecken/Lutschen des Penis), Fingern, Wichsen, Schwanz-in-Vagina-Sex (Vaginalsex) und Schwanz-in-Anus-Sex (Analsex)".
school teaching children masturbation

Eine andere Seite ist ein praktischer Leitfaden, wie man mit dem Masturbieren beginnt:

"Den eigenen Körper, die Vagina und die Klitoris zu berühren, um ein schönes Gefühl zu bekommen, nennt man Selbstbefriedigung. Du kannst das zum Beispiel tun, indem du einen Finger in deine Vagina steckst ("Fingern") oder deine Klitoris reibst."

'Niedliche' Indoktrination


Die folgenden Illustrationen sind Teil dieses landesweit verbindlichen Lehrplans. Eine ahnungslose Person würde denken: "Oh, wie niedlich!" Aber wenn man bedenkt, dass diese Bilder im Zusammenhang mit der Anleitung von Kleinkindern zur Selbstbefriedigung stehen und dafür sorgen, dass alle Kinder Sexualpartner haben, dann werden diese niedlichen Zeichnungen sehr beunruhigend.

Wenn wir einen genaueren Blick auf das europäische Schulprogramm " Frühlingsgefühle" werfen, das von Rutgers für die UN und die WHO entwickelt wurde, sehen wir eine klare Definition des Ziels des Unterrichts:10


"Kleine Kinder sollen alles über Lust, körperliche Erregung und Intimität wissen. Sie sollen wissen, dass jeder Mensch sexuelle Gefühle hat und dass sie sich nicht schämen müssen."

Sich zu schämen ist ein natürliches Grundgefühl, das alle normalen Kinder haben und welches sie davor schützt, durch unangemessene und verfrühte sexuelle Erfahrungen verletzt und geschädigt zu werden. Sexualität ist wahrscheinlich der sensibelste und verletzlichste Teil unseres Menschseins, der uns ein Leben lang traumatisieren kann, wenn wir uns ihm falsch nähern. Scham ist eine wichtige Schutzbarriere, die uns sicher macht. Diese Schulprogramme zielen darauf ab, diese natürliche Barriere zu entfernen, so dass kleine Kinder nicht mehr auf ihren natürlichen Instinkt hören, der ihnen sagt, dass sie ihren Körper schützen müssen. Das macht sie extrem verletzlich und zu einer leichten Beute für Sexualstraftäter.

Warum besteht die WHO darauf, die gesunde Barriere der Scham, die Kinder auf natürliche Weise schützt, einzureißen?

Unterricht von Sexualtechniken für 7-Jährige


Im Folgenden findest du ein Beispiel für einen offiziellen Lehrplan in den Niederlanden, der vom School Curriculum Education (School Leerplan Onderwijs), dem offiziellen Herausgeber aller Schullehrpläne, veröffentlicht wurde. Wir können sehen, dass er die "Standards für Sexualerziehung" der WHO und die " Internationalen technischen Richtlinien zur Sexualerziehung" der UN direkt umsetzt:11

✔︎ Kleinkinder in der Altersgruppe von 0-4 Jahren müssen über das Verliebtsein, Intimität und sexuelle Gefühle lernen.
✔︎ Kleine Kinder ab 5 Jahren sollten etwas über Geschlechtsverkehr, Online-Pornografie und das Erleben von Lust durch das Berühren des eigenen Körpers lernen.
✔︎ Ab dem Alter von 7 Jahren sollten sie verschiedene sexuelle Techniken lernen.

ÜBERSETZUNG:


Alter 0-4

  • Liebe und Verliebtsein
  • Intimität
  • Sexuelles Empfinden

Alter 5-8

  • Sex in den Medien (inkl. des Internets)
  • Freude und Lust bei der Berührung des eigenen Körpers
  • Geschlechts-verkehr

Alter 9-12

  • Sexuelle Handlungen und Kontakte
  • Sexuelle Orientierung, Sexualverhalten von jungen Menschen ("Veränderliches Sexualverhalten")
  • Lust, Orgasmus, Selbstbefriedigung
  • Unterschiede zwischen sexueller Identität und biologischem Geschlecht

Kinder müssen so früh wie möglich mit Sex beginnen


Rutgers hat einen Leitfaden für die Schulung von Lehrern veröffentlicht, wie man kleine Kinder über Sex indoktriniert.12 In diesem Leitfaden wird mehrfach auf den WHO-Leitfaden "Standards für die Sexualerziehung in Europa" verwiesen, was bestätigt, dass sie eng mit der WHO zusammenarbeiten. Ich muss das noch einmal wiederholen, denn einige Leser könnten geneigt sein, dies als einen lokalen Einzelfall in Europa abzutun, obwohl es sich um ein internationales Programm handelt. 

In diesem Dokument macht Rutgers eine klare Aussage über den Zweck dieser Art von Erziehung (siehe Foto des Dokuments unten): 

"Sexual- und Beziehungserziehung gibt Kindern Impulse, die ihnen helfen, früher mit Sex zu beginnen."

Die ganze Idee dieser Art von Sexualerziehung ist nicht, Kinder in ihrer natürlichen Entwicklung zu unterstützen - hin zu einer gesunden und reifen Sexualität -, sondern das Ziel ist es, sie zu indoktrinieren, damit sie so früh wie möglich mit dem Sex beginnen.

seksuele vorming

Rutgers erklärt den Pädagogen, dass das Ziel dieser Sexualerziehung ist, den Kindern Denkanstöße zu geben, damit sie früher mit Sex anfangen.

Sex-Spiele in der Grundschule


Einige Schulen veranstalten Sex-Spiele, bei denen Kinder die Genitalien ihrer Klassenkameraden in den Mund nehmen, sie ablecken, ihre Finger in die Vagina von Mädchen stecken und so weiter. Hier ist ein Nachrichtenbericht über Sex-Spiele an einer Grundschule in den Niederlanden.13

"Kleine Kinder befummeln sich gegenseitig, nehmen die Genitalien des anderen in den Mund oder schauen unter die Toilettentür. Das passiert in den Gruppen drei und vier der Grundschule De Springplank in Den Bosch, berichten Eltern der Kinder gegenüber Omroep Brabant. Die Eltern sind wütend auf die Schulleitung der Grundschule."

Viele Schulen führen Spiele für Kinder ein, bei denen sie sich Genitalien einprägen müssen, um zu punkten. Das ist eine weitere Strategie, um das gesunde, natürliche Schamgefühl zu beseitigen und kleine Kinder zu desensibilisieren, damit sie ihre Vorsicht vor vorzeitigen sexuellen Übergriffen fallen lassen. Die meisten von uns finden es unangenehm, das zu sehen. Können wir uns vorstellen, welche Auswirkungen das auf kleine Kinder hat, die gezwungen werden, das in der Schule zu sehen?

Im Rahmen des Rutgers/WHO/UN-Schulprogramms " Frühlingsgefühle" werden 3D-Klitoris an kleine Mädchen verteilt, um sie zur Masturbation zu ermutigen. Natürlich verteidigen sie dies damit, wie wichtig es für Mädchen ist, ihren eigenen Körper zu kennen.

Geschockte Mutter warnt die Welt


Viele Eltern haben verständlicherweise mit Empörung auf diese extreme Sexualisierung von Kindern reagiert. In dem folgenden Video erklärt eine Mutter aus den Niederlanden, wie Kinder in der Schule Oralsex haben und sich gegenseitig befriedigen. Sie spricht eine Warnung an alle Eltern weltweit aus. Auch dies ist Teil der Agenda 2030, von der die Vereinten Nationen sagen, dass sie "die ganze Welt betrifft".

Kindesmissbrauch in einer Schule in Florida


Während ich an diesem Bericht arbeitete, erhielt ich eine E-Mail von einer Mutter in Florida, USA, die es vorzieht, in diesem Bericht anonym zu bleiben. Sie bestätigte, dass das, was in Europa passiert, auch in Amerika passiert. Das hat sie mir über ihre Tochter geschrieben:

"Alles, was du berichtest, ist mit ihr passiert. Ein anderes Mädchen hat meine Tochter angefasst (Masturbation), sie hat schlimme Worte gesagt und ihr Handy für Pornografie benutzt."

Sie versuchte, sich an die Behörden zu wenden, um ihr Kind zu schützen, aber sie stieß auf eine abschreckende Härte. Es war klar, dass niemand ihr helfen wollte.

Alarmierte Experten in Schottland

sex education scotland

In einer alarmierenden Meldung aus Schottland heißt es: 

Schottlands " vorgeschriebener" Ansatz zur Sexualerziehung normalisiert sexuelle Aktivitäten von Minderjährigen und birgt das Risiko, die sexuelle Ausbeutung von Kindern fortzusetzen, so ein führender Analytiker.

Es hängt von den einzelnen Schulen ab, inwieweit sie die Anweisungen der UN und der WHO befolgen, und natürlich sind manche Schulen schlechter als andere. Aber es ist für jede öffentliche Schule auf der Welt verpflichtend. 

Weltweite Sexualisierung der Kinder


Die Sexualisierung von kleinen Kindern findet auch außerhalb der Schulen statt. Dies sind Bilder von Kinderspielplätzen, die von lokalen Regierungen und Schulen genehmigt wurden.

In der Modewelt ist die extreme Sexualisierung von Kindern schon seit Jahrzehnten weit verbreitet. Dies ist ein Beispiel aus der Vogue Paris Cadeaux von 2010. 

Der französische Film "Cuties", der auf Netflix verfügbar war, sorgte weltweit für Empörung, da er junge Mädchen zeigte, die erotische Tänze aufführten, die vollwertige Sexbewegungen beinhalteten.

sexuality education children

Weltweit wird versucht, kleine Kinder mit allen Mitteln zu sexualisieren: in Zeichentrickfilmen, Büchern, Filmen, Mode, Markenprodukten usw. Und jetzt gehen die WHO und die UN aufs Ganze, indem sie Kindergärten und Grundschulen anweisen, dies in ihre Lehrpläne aufzunehmen.

Ungezügelten Sex fördern, um die menschliche Bevölkerung zu reduzieren


Was ist die wahre Motivation hinter der weltweiten strategischen Operation, kleine Kinder zu sexualisieren? Im nächsten Teil dieses Berichts werden wir unbestreitbare Beweise dafür aufzeigen, dass dies Teil der Agenda zur Normalisierung der Pädophilie in allen Ländern der Welt ist. Das wird besonders deutlich, wenn wir den Verleger betrachten, der von der WHO und der UNO ausgewählt wurde, um diese Agenda in 27 Ländern umzusetzen: die Rutgers Stiftung.

jan rutgers foto

Die Inspiration für die Rutgers-Stiftung war Jan Rutgers (1850-1924), ein erbitterter Gegner der Ehe, die er für unnatürlich hielt. Er setzte sich leidenschaftlich für die Verringerung der menschlichen Bevölkerung ein, indem er der Gesellschaft eine Kultur des freien Sex aufzwang.

Als die Rutgers Stiftung 1969 gegründet wurde, bestand ihr Hauptziel darin, das Bevölkerungswachstum durch Sexualerziehung, Abtreibung und Verhütung zu reduzieren.14 1999 fusionierte Rutgers mit der NISSO-Gruppe (Netherlands Institute for Social Sexological Research), deren Ziel es ebenfalls war, die Geburtenrate durch die Förderung von Abtreibung, freiem Sex und Sexualerziehung zu senken. Im Jahr 2011 schloss sich Rutgers wiederum mit der World Population Foundation (Weltbevölkerungsstiftung) zusammen, die dasselbe Ziel verfolgte: die Reduzierung der Weltbevölkerung durch Abtreibung und Sexualerziehung.

Der rote Faden in der Geschichte von Rutgers ist die Absicht, die menschliche Bevölkerung zu reduzieren, indem man ungezügelten Sex in der Gesellschaft fördert. Wenn Menschen sexuell pervers sind, können sie keine gesunden Familien gründen und werden keine Nachkommen zeugen.

Rutgers hat sich immer für die Normalisierung von Pädophilie eingesetzt


Abgesehen von der Absicht, die menschliche Bevölkerung zu reduzieren, war Rutgers immer stark in die weltweite Bewegung zur Normalisierung der Pädophilie involviert. 1946 wurde die Niederländische Vereinigung für Sexualreform (NVSH) gegründet, wiederum mit dem Ziel, die menschliche Bevölkerung zu reduzieren. Die NVSH organisierte Arbeitsgruppen zum Thema Pädophilie, die von dem Senator der Arbeiterpartei, Dr. Edward Brongersma, unterstützt wurden. Derselbe Brongersma wurde dann in den 1970 er Jahren zum Vorreiter der Pädophilie-Akzeptanzbewegung

edward brongersma pedofiel

Brongersma war für seine häufigen Reisen nach Asien bekannt, wo er minderjährige Sexsklaven missbrauchte. Im Jahr 1950 wurde er wegen Unzucht mit einer 16-Jährigen verurteilt und verbrachte dafür 11 Monate im Gefängnis.

Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis wurde Brongersma Vorstandsmitglied der NVSH, wo er erneut Arbeitsgruppen zum Thema Pädophilie organisierte. Sie gaben die Zeitschrift NIKS (niederländische Abkürzung für "Zur Integration von Kindersexualität") heraus.15 In einem Online-Archiv dieser Zeitschrift können wir die widerliche Profanität sehen, die gefördert wurde:16

Nackte Kinder auf dem Cover, die ihre Genitalien entblößen, und Kinder beim Sex.17

Die von Brongersma herausgegebene Zeitschrift veröffentlichte in ihrer Septemberausgabe 1982 einen Comic, der beschreibt, wie ein Pädophiler Oralsex mit einem jungen Mädchen hat. Unterhalb des Comics befindet sich eine Abschrift.18 Sei dir bewusst, dass diese Abschrift sehr detailliert ist. 

ÜBERSETZUNG

"Manchmal verstehe ich die Welt der großen Leute wirklich nicht. Nehmen wir zum Beispiel den Fall meines Onkels Loet. Er ist nicht wirklich mein Onkel, aber er mag es, wenn ich ihn so nenne. Ich besuche ihn oft, wenn ich aus der Schule komme. Dort ist es viel gemütlicher als bei uns zu Hause.

Neulich sitze ich mit ihm auf der Couch und trinke Tee, als er seine Hand auf mein Bein legt. Langsam schiebt er mein Kleid hoch und beginnt, meinen Bauch zu streicheln. Das hatte er vorher noch nie getan. Manchmal strich er mir durch die Haare, und manchmal bekam ich einen Kuss auf die Stirn, mehr nicht.

Ich fand das albern, aber es war ein schönes Gefühl, also habe ich nichts gesagt. Wenig später kniete er sich vor mir auf den Boden, zog mir das Höschen aus und begann, an meiner Muschi zu saugen. Sein Schnurrbart kitzelte herrlich. Ich bedaure, dass er nach ein paar Minuten plötzlich aufhörte, aber ja, das lag daran, dass gerade ein Mann vor dem Fenster vorbeiging, der dann seine Joghurtflasche zerbrach. Jetzt ist Onkel Loet im Gefängnis. Meine Eltern sind verärgert. Ich bin traurig, und alle sind mir gegenüber seltsam."


Die Denkweise, die durch diese Veröffentlichung verbreitet wird, ist, dass es besser ist, mit einem Pädophilen zusammen zu sein als mit der Familie. Es ist "falsch", dass der Räuber im Gefängnis sitzt, während der Mann, der ihn auf frischer Tat ertappt hat, frei ist. 

Das ist die Grundeinstellung der Pädophilen: dass das, was sie tun, gut ist, und dass Menschen, die dagegen sind, schlecht sind. Diese Denkweise wird auch in den Leitfäden der UN, der WHO und von Rutgers propagiert, wenn auch in etwas ausgefeilteren Formulierungen. Dennoch ist es dasselbe: Sex mit kleinen Kindern zu fördern ist ein Menschenrecht und dagegen zu sein ist eine Verletzung der Menschenrechte.

Eine andere Ausgabe des Pädophilie-Magazins von Brongersma trägt den Titel "Die Anti-Erziehungs-Episode" und enthält einen Artikel, der erklärt, wie "böse" die natürliche Familie ist. Der Artikel trägt den Titel: "Wie töte ich meinen Vater und meine Mutter?" Ich zitiere:19

"In der Familie ist Liebe unmöglich. Die elterliche Liebe ist eine Lüge... die Familie schränkt ein, verdirbt, verspottet, entmutigt, misshandelt, zerbricht..."
family photo

Einer der Grundgedanken der Pädophilie ist, dass die Familie ein Gefängnis ist und Kinder von Pädophilen aus der Familie "befreit" werden müssen.

Rutgers ist Teil eines weltweiten Netzes der Pädophilie


Das Pädophilie-Magazin NIKS brachte prominente internationale Pädophile wie Theo Sandfort hervor, der für mehrere bekannte Pädophilie-Publikationen wie Paedo Alert News und die britische Paidika schrieb.20 1999 veröffentlichte Rutgers einen Bericht desselben Pädophilen, Sandfort. Im Jahr 2000 machte eine andere pädophile Organisation Schlagzeilen, weil sie ein Archiv mit Kinderpornografie aufgebaut hatte. Der Gründer, Frits Bernard, war ein begeisterter Pädophiler. In der Satzung der Organisation steht, dass sie mit Rutgers zusammenarbeitet.

Am 22. Juni 1979 unterzeichnete Rutgers zusammen mit dem vorbestraften Kinderschänder Brongersma eine Petition zur Legalisierung von Sex mit Kindern.21 

Die derzeitige Vorsitzende des Aufsichtsrats von Rutgers ist Andrée van Es, eine ehemalige Politikerin der Grünen Linken und der PSP, einer Partei, die sich auch für die Legalisierung von Pädophilie einsetzte.22 Der ehemalige Direktor von Rutgers, Pieter Wijnsma, erklärte in einem Interview, dass er eine Gruppe von Grundschulkindern zur Masturbation ermutigt habe, weil "der Aspekt der Lust entwickelt werden musste".23

Die Organisation des pädophilen Brongersma wurde vom Fonds für wissenschaftliche Forschung über Sexualität (FWOS) abgelöst,24 der angibt, dass die riesige Kinderpornografie-Sammlung von Brongersma von Rutgers verwaltet wird. Dieser Nachfolger von Brongersma hat auch mehrere Projekte von Rutgers finanziert. In ihrem Leitbild heißt es:25

"Die FWOS will das Wissen über das Sexualverhalten und die sexuellen Erfahrungen von Kindern verstehen, erwerben und verbreiten..."

Vergiss nicht, dass die FWOS die Rechtsnachfolgerin der Arbeit von Brongersma ist, der häufig asiatische Sexsklaven missbrauchte, wegen Belästigung eines kleinen Jungen im Gefängnis saß, eine riesige Sammlung von Kinderpornografie besaß und eine Zeitschrift herausgab, die anschaulich für Kindesmissbrauch warb.

FWOS ist eine der Finanziers von Rutgers - der Stiftung, die von der WHO und der UN beauftragt wurde, Schulmaterial in 27 Ländern zu erstellen.

Seksueel onderwijs voor kleine kinderen: gewoon doen!

2010 organisierten Rutgers und FWOS eine Konferenz über Sexualerziehung für kleine Kinder. Außerdem veröffentlichten sie eine gemeinsame Publikation mit dem Titel "Sexualerziehung für kleine Kinder: Tu es einfach!”26

Das Magazin berichtet von einem Sechsjährigen, der masturbiert, einem Neunjährigen, der sich Pornos ansieht, und einem Fünfjährigen, der Oralsex mit einem Mädchen hat.

RUTGERS & PÄDOPHILIE


Beweise, dass die WHO und die UN mit einem prominenten Förderer der Pädophilie zusammenarbeiten


✔︎ Rutgers veröffentlichte einen Bericht des bekannten Pädophilen Theo Sandfort.

✔︎ Rutgers arbeitete mit der Frits Bernard Stiftung zusammen, die eine große Sammlung von Kinderpornographie besaß. 

✔︎ Rutgers hat eine Petition für die Legalisierung von Sex mit Kindern unterzeichnet.

✔︎ Die derzeitige Vorsitzende des Aufsichtsrats von Rutgers ist Andrée van Es, eine ehemalige Politikerin der Grünen Linken und der PSP, einer Partei, die sich auch für die Legalisierung von Pädophilie eingesetzt hat.

✔︎ Der ehemalige Direktor von Rutgers, Pieter Wijnsma, lehrte Kinder zu masturbieren, um ihre Lust zu entwickeln.

✔︎ Rutgers wird von FWOS finanziert, dem Rechtsnachfolger des Pädophilen und Kinderschänders Brongersma.

✔︎ Rutgers veröffentlichte ein Magazin, in dem ein 6-Jähriger beim Masturbieren, ein 9-Jähriger beim Anschauen von Pornografie und ein 5-Jähriger beim Oralsex beschrieben wurden.

✔︎ Rutgers weist Lehrkräfte an, dafür zu sorgen, dass Kinder so früh wie möglich mit Sex beginnen.

✔︎ Rutgers empfiehlt ein Kinderbuch, das kleine Kinder zum Oralsex ermutigt.

✔︎ In Rutgers Lehrplan für Grundschulen steht, dass kleine Kinder alles über Lust, körperliche Erregung und Intimität wissen sollten.

✔︎ Rutgers veröffentlicht Schulmaterial für 10-jährige Kinder, in dem es heißt: "Beispiele für Dinge, die man beim Sex tun kann, sind (Zungen-)Küssen, Streicheln, Petting (Lecken der Vagina), Blasen (Lecken/Lutschen des Penis), Fingern, Wichsen, Schwanz-in-Vagina-Sex (Vaginalsex) und Schwanz-in-Anus-Sex (Analsex)".

✔︎ Rutgers verteilt Schulplakate, die junge Kinder zu homosexuellen Handlungen auffordern.

Es ist alarmierend, dass diese eindeutig pädophile Organisation von der WHO und der UN dazu auserkoren wurde, ihre Agenda zur Sexualisierung von kleinen Kindern auf der ganzen Welt umzusetzen.

Pädophilie-Handbuch laut Justizminister "nicht illegal"


manual pedophiles

In den Niederlanden, die das Zentrum der weltweiten Agenda zur Normalisierung der Pädophilie, zu sein scheinen, wurde eine politische Partei für Pädophilie gegründet und von der Regierung unterstützt. Diese "Pädo-Partei" verteilte ein 1.000-seitiges Handbuch für Pädophile, das Erwachsenen beibringt, wie man Babys und Kleinkinder vergewaltigt.27

Das Handbuch für Pädophile erklärt u.a.:

✔︎ Methoden, um Kinder zu verführen, z. B. indem sie die Luft aus den Reifen ihres Fahrrads lassen und dann anbieten, es zu reparieren, um ihr Vertrauen zu gewinnen;

✔︎ Wie man Kinder mit psychologischen Techniken dazu bringt, in Sex einzuwilligen - zum Beispiel indem man sie mit Geld oder Geschenken belohnt;

✔︎ Wie man den After von Babys und Kleinkindern für Analsex dehnt;

✔︎ Wo man Kinder findet;

✔︎ Welches Alter ist am sichersten (Babys sind sicher, da sie noch nicht sprechen können; 3-4-Jährige sind gefährlich, da sie keine Geheimnisse behalten können);

✔︎ Wie du mit forensischen Techniken deine DNA verstecken kannst, damit die Polizei dich nicht aufspüren kann;

Hier sind ein paar Zitate aus diesem Handbuch:

"Bei der Pädagogik der Geheimhaltung geht es darum, dem Kind beizubringen, wie man Geheimnisse bewahrt. Das erreichen wir mit speziellen pädagogischen Methoden, die auf einer Kombination aus Kinderpsychologie und realen Erfahrungen professioneller Pädophiler beruhen."

"Du musst viel über Beweise und Forensik lernen, damit du es der Polizei so schwer wie möglich machst, dich zu verhaften. Diese drei wichtigen Tipps stellen sicher, dass alle DNA-Spuren nach der sexuellen Aktivität mit dem Kind beseitigt werden. [...] s mag nach Ärger klingen, aber viele Pädophile sind ins Gefängnis gekommen, weil sie zu faul waren, diese drei einfachen Aufgaben zu erledigen. Hätten sie das getan, hätte die Polizei keine Beweise und sie wären frei."

Marcel Janinga ist ein Vater, der herausfand, dass sein Nachbar seine Tochter seit ihrer Geburt - als Baby - mit den Techniken missbraucht hatte, die er im Handbuch für Pädophile gelernt hatte. Erst als das Mädchen 3 Jahre alt war, kam dieser Missbrauch ans Licht, weil es über Schmerzen klagte. Sie fanden heraus, dass der Nachbar das Mädchen zweimal pro Woche missbraucht hatte, mittwochs und freitags.

Marcel gründete die "Stiftung gegen Kindesmissbrauch", um diese Gräuel zu bekämpfen.28 Er forderte die Regierung auf, die Verbreitung dieses Handbuchs zu stoppen, aber der niederländische Justizminister Ferd Grapperhaus behauptete, es enthalte nichts Illegales und sollte daher erlaubt sein.29 Nach massiver Empörung der Öffentlichkeit und zunehmendem Druck im Laufe mehrerer Jahre hatte dieser Justizminister schließlich keine andere Wahl, als seine Haltung zu ändern, und 2023 wurde das Handbuch für Pädophile schließlich für illegal erklärt. 

Aber erst, nachdem es sich über viele Jahre hinweg ausbreiten konnte und nicht nur Massenvergewaltigungen, sondern auch Morde an kleinen Kindern verursachte.

Ein 1.000-seitiges "Handbuch für Pädophile", in dem erklärt wird, wie man Babys, Kleinkinder und kleine Kinder verführt, manipuliert, besticht und vergewaltigt, wurde viele Jahre lang vom niederländischen Justizminister Ferd Grapperhaus zugelassen.

Richter fordern, Pädophilie zu entkriminalisieren


Wir fragen uns, wie ein Justizminister es ablehnen kann, ein Pädophilen-Handbuch zu verbieten, in dem erklärt wird, wie man Babys und Kleinkinder vergewaltigt, wie man seine DNA-Spuren bei der Polizei verwischt, wie man Kinder verführt und so weiter. Ist nicht die Justiz die wichtigste Institution zur Bekämpfung dieser grausamen Verbrechen? Im Folgenden wird erklärt, was vor sich geht...

Das Internationale Komitee der Juristen (ICJ) und UNAIDS (eine Abteilung der UN) haben einen Bericht veröffentlicht, in dem sie die Entkriminalisierung von Sex zwischen Erwachsenen und Kindern fordern.30 Sie behaupten, dass kleine Kinder in Sex einwilligen können, was ihn in Ordnung macht. Nur wenn Kinder eine offizielle Anzeige bei der Polizei erstatten, sollte der sexuelle Missbrauch als Verbrechen betrachtet werden. Hier ist ihre Erklärung von Seite 22:

"Im Hinblick auf die Durchsetzung des Strafrechts muss jedes vorgeschriebene Mindestalter für die Zustimmung zum Geschlechtsverkehr auf nicht diskriminierende Weise angewandt werden. Die Durchsetzung darf nicht an das Geschlecht der Beteiligten oder das Alter der Einwilligung in die Ehe geknüpft sein. Darüber hinaus können sexuelle Handlungen, an denen Personen beteiligt sind, die unter dem im Inland vorgeschriebenen Mindestalter für die Einwilligung zum Geschlechtsverkehr liegen in der Tat, wenn auch nicht rechtlich, einvernehmlich sein."

Nach Ansicht des Internationalen Juristenkomitees sollte Sex mit Kindern nicht als kriminelle Handlung betrachtet werden, wenn das Kind damit einverstanden ist. Dies ignoriert die Tatsache, dass Erwachsene einen starken psychischen Vorteil gegenüber einem kleinen Kind haben, das sich gegen die Überzeugungskraft eines gerissenen Raubtiers nicht wehren kann. Das Handbuch für Pädophile erklärt viele psychologische Techniken, wie man ein Kind zur "Zustimmung" manipulieren kann. Wir alle kennen das Beispiel eines Fremden, der einem Kind ein leckeres Eis anbietet, um es in sein Netz zu locken. Jeder vernünftige Erwachsene weiß, dass ein Kind niemals wirklich in Sex einwilligen kann, da es keine Ahnung hat, was vor sich geht. Erst wenn sie erwachsen sind, beginnen sie zu begreifen, was mit ihnen geschehen ist. Ein lebenslanges Trauma ist die Folge dieser Belästigung, denn es handelt sich nicht nur um körperlichen, sondern auch um geistigen Missbrauch, da sie Opfer ausgeklügelter psychologischer Techniken sind, mit denen sie zur "Einwilligung" manipuliert wurden.

Die obige Erklärung des Internationalen Juristenkomitees zeigt, wie tief Pädophilie bereits in unserer Gesellschaft verankert ist. Dies unterstreicht die dringende Notwendigkeit für alle guten Menschen, aufzustehen.

Eindeutiges Manifest der Pädophilie


Pädophile lassen es so klingen, als hätten Kinder das "Recht", von Erwachsenen sexuell missbraucht zu werden, mit Aussagen wie: "Sex ist ein Menschenrecht für Menschen jeden Alters" und "Das Recht, Sexualität zu erleben, sollte nicht durch das Alter eingeschränkt werden".

Die International Planned Parenthood Foundation (eine Abtreibungsorganisation, die vom Vater von Bill Gates gegründet wurde) veröffentlichte ein umfassendes Pädophilie-Manifest mit dem Titel 'EXCLAIM!' (“Aufschrei”), das innerhalb der UN verteilt wurde.31

Er macht wiederholt explizite Aussagen, die typischerweise von Pädophilen verwendet werden.

Auf Seite 9 von EXCLAIM! stellt die IPPF fest:

"Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass junge Menschen (sprich: kleine Kinder) keine sexuellen Wesen sind oder sein sollten."

Auf Seite 16 steht:

"Sexualität und sexuelles Vergnügen sind wichtige Bestandteile des Menschseins für jeden - unabhängig vom Alter.

Dies sind buchstäblich die typischen Argumente von Pädophilen, die behaupten, dass Babys, Kleinkinder, Kinder und Jugendliche das "Menschenrecht" auf Sex haben. 

pedophilia child

Die Tatsache, dass typische pädophile Argumente die Kernaussage dieser Dokumente sind, zeigt ein für alle Mal, dass sie tatsächlich die Agenda zur Normalisierung der Pädophilie vorantreiben.

Planned Parenthood vertuscht sexuellen Missbrauch


Während die Welt dazu aufgerufen wird, Sex zwischen Erwachsenen und kleinen Kindern als Ausdruck eines grundlegenden Menschenrechts zu betrachten, wurde festgestellt, dass Planned Parenthood systematisch Beschwerden über verheerenden sexuellen Missbrauch von Kindern vertuscht. Sieh dir diese aufschlussreiche Dokumentation von Live Action an...

Medien unterstützen Normalisierung von Pädophilie


Die Nachrichtenmedien haben sich an der weltweiten Operation zur Normalisierung der Pädophilie beteiligt. Hier ist eine kleine Zusammenstellung dessen, was in Wirklichkeit eine wahre Lawine von Beiträgen ist, die alle eine Mission haben: die Welt davon zu überzeugen, dass Pädophile gut sind und diejenigen, die die Kinder verteidigen, Monster sind.

 Abschriften einiger dieser Beiträge:

Ist Pädophilie eine sexuelle Orientierung?
Pädophilie eine "sexuelle Orientierung - wie Heterosexualität oder Schwulsein"
 Wege, wie wir Pädophile missverstehen
Mitgefühl und Aufklärung für diejenigen, die Sex mit Kindern haben wollen
Ich bin ein Pädophiler, ihr seid die Monster
Nicht alle Pädophilen sind schlechte Menschen

Besonders alarmierend ist, dass keiner dieser Medienbeiträge - buchstäblich kein einziger - zur Verteidigung der hilflosen Kinder Stellung bezieht. Sie sprechen nur über die "missverstandenen" Pädophilen - kein Wort über die Kinder! 

Beamter von WHO und UN wegen Kindesmissbrauchs verhaftet


Die pädophilen Praktiken hochrangiger Beamter der WHO und der UN werden normalerweise sorgfältig vertuscht, aber hin und wieder wird einer von ihnen erwischt. So geschehen bei Peter Dalglish, einem hochrangigen Beamten, der über 30 Jahre lang hohe Positionen bei der UN, UNICEF und der WHO innehatte und der Gründer von Street Kids International ist. Für seine herausragende humanitäre Arbeit wurde er mit dem Orden von Kanada ausgezeichnet.  Im Jahr 2015 war er " Repräsentant " der UN in Kabul.

Im Jahr 2018 wurde Dalglish auf frischer Tat ertappt, als er zwei minderjährige Jungen in Nepal missbrauchte, und zu neun Jahren Gefängnis verurteilt.32

Dalglish lockte Kinder von ihren Eltern weg, indem er ihnen anbot, sie auszubilden, sie ins Ausland zu bringen und ihnen Arbeit zu geben. Die Ermittler sagen, dass er über einen Zeitraum von 15 Jahren Kinder missbraucht hat, während er ein hoher Beamter bei der UN und der WHO war.

Die WHO ist eine private Organisation


Die wichtigsten Organisationen, die die Pädophilie-Agenda weltweit vorantreiben, sind die WHO und die UN. Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass es sich dabei nicht um staatliche, sondern um private Organisationen handelt, die im Besitz von Finanzeliten sind. Als private Organisationen haben sie keinerlei Macht über irgendjemanden. Dennoch agieren sie wie eine Weltregierung, und kontrollieren das weltweite Gesundheits- und Bildungssystem.

Im Laufe der Pandemie wurde der ganzen Welt klar, dass die WHO nicht dem Interesse der Menschheit dient, sondern stattdessen kriminelle Absichten für verdeckte Akteure verfolgt.

Die WHO unterdrückte erwiesene Heilmittel für Covid und wies Unternehmen in den sozialen Medien an, Wissenschaftler und Ärzte zu zensieren die über wirksame Behandlungen sprachen.  Sie waren es, die der Welt erzählt haben, dass eine experimentelle Injektion die einzige Antwort auf die Pandemie sei, was zu Millionen von Todesfällen und Hunderten von Millionen Menschen geführt hat, die durch diese ungetesteten Impfungen dauerhaft beeinträchtigt sind.

Warum geben demokratische Regierungen auf der ganzen Welt ihre Nationen in die Hände einer privaten Organisation? 

Bill Gates kontrolliert die WHO


Bill Gates, Multimilliardär und Pressesprecher der Finanzeliten, hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle funktionierenden Behandlungsmethoden für Covid zu unterdrücken und die Welt davon zu überzeugen, dass nur eine ungetestete experimentelle Impfung uns retten kann. Er ist der größte Impfstoff-Händler der Welt, der mit dieser weltweiten Impfaktion astronomische Summen verdient hat. 

Wenn wir verstehen, dass Gates der Hauptprofiteur der WHO ist, können wir auch sehen, dass er die volle Autorität über ihre Politik hat.

Bill Gates ist auch für seine enge Beziehung zu Jeffrey Epstein bekannt, der auf seiner berüchtigten Epstein Island Sexpartys mit Kindern für die Eliten veranstaltete.33 Epstein wurde 2018 unter der Trump-Regierung verhaftet und hat sich Berichten zufolge in seiner Gefängniszelle erhängt. Der Name von Bill Gates taucht mehrmals in den Flugprotokollen nach Epstein Island auf.34

Die Mainstream-Medien und Google - allesamt im Besitz der Eliten - verdrehen sich in alle möglichen seltsamen Knoten, um dies zu leugnen, aber die Flugprotokolle lügen nicht und die Fotos von Gates und Epstein auch nicht.

Bill Gates und andere reiche Unternehmen nutzen die WHO, um kleine Kinder weltweit zu sexualisieren. Gates finanziert die pädophile Organisation Rutgers, um Schulmaterial für Dutzende von Ländern zu erstellen.

Warum beharren sie darauf, Pädophilie zu normalisieren?

pedophilia world health organization

Warum bestehen die Finanzeliten darauf, kleine Kinder in allen Ländern der Welt zu sexualisieren? Die Antwort findest du in unserem Faktenreport, der detailliert aufzeigt, dass die Mehrheit der Eliten eines gemeinsam hat: Sie sind in den organisierten Missbrauch von Kindern verwickelt.

Das bestätigen der ehemalige FBI-Direktor Ted Gunderson sowie ehemalige Angehörige des Militärs, der Marechaussee, der Gendarmerie, der Polizei und Detektive. Ihre Aussagen sind in diesem  Bericht zu lesen..

Calin Georgescu, ein ehemaliger Exekutivdirektor der UN, hat vor dem Untersuchungsausschuss für internationale Verbrechen ausgesagt, dass die UN eine Plattform für kriminelle Oligarchen ist, die eine ruchlose Agenda verfolgen. Der Dokumentarfilm " Geheimnisse der Vereinten Nationen" (siehe unten) enthüllt all dies im Detail. Dieser Film ist ein Muss für jeden, der verstehen will, was in unserer Welt vor sich geht. Georgescu erklärte auch, dass die Oligarchen hinter der UN pädophil sind. Sieh dir diesen Film unbedingt an...

Die Dokureihe  "Der Fall der Kabale" enthüllt, wie Vertreter und Militärs der UN Abertausende von Kindern und Frauen in Ländern vergewaltigt haben, in denen sie angeblich Frieden bringen sollten. Diese Doku-Serie wurde von einem mehrfach preisgekrönten Ermittler und einem ehemaligen Analysten für Finanzkriminalität bei der niederländischen Polizei erstellt.35 In der folgenden Episode enthüllen sie die äußerst dunkle Natur der Vereinten Nationen und die Blutspur des schrecklichen sexuellen Missbrauchs, den sie überall auf der Welt hinterlassen...

Dass diese Finanzeliten tief in den systematischen sexuellen Missbrauch von Kindern verstrickt sind, wird auch in zahlreichen Berichten von überlebenden Opfern und Augenzeugen aus allen Ländern der Welt deutlich. 

Eine von ihnen ist das ehemalige Topmodel Nathalie Augustina, die von der CIA zum Sexspielzeug für königliche Familien, hohe Regierungsbeamte und Hollywood-Prominente programmiert wurde. Sie erzählt ihre erschütternde Geschichte in dem Buch "Nathalie - Bekenntnisse eines Fotomodells" (Niederländisch).36

Nathalies Enthüllungen wurden im Detail von der ehemaligen Juristin Anne Marie van Blijenburgh bestätigt, die 2014 vor dem Tribunal für Verbrechen durch Kirche und Staat (ITCCS) aussagte, dass sie dreimal bei Treffen anwesend war, bei denen Kinder auf einer Bühne vergewaltigt und ermordet wurden, und zwar vor einem Publikum aus Beamten der Regierung, der Justiz, des Militärs, der Polizei, des Bildungswesens, der Medien usw. Ihr Augenzeugenbericht ist in unserem Bericht "Organisierter sexueller Missbrauch durch hochrangige Beamte" zu finden.

"Sie wollen Zugang zu Kindern, ohne dafür belangt zu werden"

Wir stehen in direktem Kontakt mit mehreren überlebenden Opfern dieser grausamen Praktiken der Eliten. Eine von ihnen ist eine Dame aus Kanada, deren Namen ich zu ihrem Schutz nicht nennen werde. Sie wurde in die Kreise der Eliten hineingeboren und hat mir mehrere Briefe geschrieben. Im Folgenden gebe ich einen Teil der Briefe wieder, die sie mir geschickt hat. Bitte habe Verständnis dafür, dass diese Informationen zwar zutiefst beunruhigend sind, aber von Mitgliedern des FBI, des Militärs, der Geheimdienste, der Polizei, der Gendarmerie und der Marechaussee auf der ganzen Welt sowie von unzähligen anderen Augenzeugen in dem oben genannten Bericht bestätigt werden.

"Eine typische Kindheit in dieser Horrorwelt sieht so aus, dass Kinder bis zu ihrem 18. Lebensjahr einige tausend Mal vergewaltigt werden. Wir reden hier von einem weltweiten Netzwerk satanischer Sekten. Und sie verdienen einen großen Teil ihres Geldes mit dem Handel mit Kindern. Es ist brutal. ... Sie versuchen, ihre Leute auf der ganzen Welt an die Spitze der Felder zu bringen."

Was die Normalisierung der Pädophilie durch das weltweite Bildungssystem angeht, hat mir dieser Überlebende der Eliten folgendes geschickt:

"Ja, das ist ein normales Verhalten in Sekten. Jeder wird ermutigt, Sex miteinander zu haben. Geschwister miteinander... Kinder und Erwachsene... Kinder mit Kindern... Kinder mit Tieren... all das wird nicht nur ermutigt - es ist sogar vorgeschrieben. Sie nehmen also normales Sektenverhalten und versuchen, es zum Mainstream zu machen... und du hast so recht... sie wollen rund um die Uhr Zugang zu Kindern haben, um mit ihnen zu machen, was sie wollen, ohne dafür belangt zu werden."
photo of sad girl pedophilia

Ein ehemaliger UN-Direktor, ein preisgekrönter Ermittler, ein Kriminalanalytiker der Polizei, ein Jurist und Augenzeuge sowie mehrere überlebende Opfer sagen alle dasselbe: Die Finanzeliten hinter der UN sind in organisierte Pädophilie verwickelt.

Stehen wir auf und verteidigen die Kinder?

Wenn wir uns nicht erheben, um dieser dunklen Agenda Einhalt zu gebieten, die sich mit absurden Behauptungen als "Verteidigung der Menschenrechte" tarnt, wird irgendwann jedes Kind auf der Welt als Opfer von jahrelangem sexuellem Missbrauch aufwachsen - und auch zu einem Sexualtäter ausgebildet werden. Und es hört hier nicht auf, denn diejenigen, die gesunde, natürliche Grenzen beseitigen, werden auch die nächsten Grenzen beseitigen, denn ihre ungezügelte Lust kennt kein Ende. Wie uns die überlebenden Opfer der Eliten sagen - Sex mit Tieren ist das nächste, ebenso wie Sex mit Leichen.

Derselbe Justizminister, der jahrelang darauf bestand, dass am Handbuch für Pädophile nichts auszusetzen sei, sagte auch, dass Sex mit Leichen kein Verbrechen sei.37 Und der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte, der ein begeistertes Mitglied des Weltwirtschaftsforums ist, gehörte in jungen Jahren zu einer politischen Gruppe, die die Legalisierung von Sex mit Tieren forderte.38

In den USA erleben wir die widerliche Invasion von Drag Queens in zahllosen Schulen, wo Kinder perversen sexuellen Tänzen, ekelerregenden Geschichten und den abnormen Outfits perverser Freaks ausgesetzt sind, die sich an Kindern vergreifen. Frag dich selbst:

Wer in aller Welt will, dass Homosexuelle vor kleinen Kindern sexuelle Tänze aufführen? Was ist die Absicht dahinter?

In der St. Johns Library in Portland, Oregon, wurden Kinder fotografiert, wie sie auf dem Körper einer Drag Queen lagen.39 

Die plötzliche Invasion von Drag Queens in Tausenden von Schulen weltweit ist eindeutig eine strategisch orchestrierte Operation, ähnlich wie der plötzliche Ausbruch des Transgender-Wahnsinns, der buchstäblich aus dem Nichts kam und plötzlich überall ist. All dies geschieht zur gleichen Zeit:

✔︎ Alle öffentlichen Schulen weltweit anweisen, Kinder zu sexualisieren 

✔︎ Unzählige Drag Queens in die Schulen einschleusen 

✔︎ Transgender-Wirrwarr massiv in jede Nation einzubringen 

✔︎ Die Medien nutzen, um zur Akzeptanz von Pädophilie aufzurufen 

✔︎ Richter fordern die Legalisierung von Sex mit Minderjährigen

Diese Situation ist viel ernster, als wir uns vorstellen können. Wie die elitären Whistleblower sagen: "Sie wollen, dass jeder mit jedem Sex hat." Wir müssen Stellung beziehen und die Kinder mutig schützen, überall auf der Welt.

Teile diesen Bericht mit der Welt


Es ist wichtig, dass dieser Bericht so viele Menschen wie möglich erreicht. Bitte schicke ihn weit und breit und nutze alle möglichen Mittel. Du kannst zum Beispiel diesen kurzen Brief kopieren und ihn an lokale Zeitungen, Schulen, Polizeibehörden, Kirchen, Krankenhäuser, Politiker usw. schicken. Du findest ihre Kontaktdaten mit einer schnellen Suche im Internet.

An alle, die es interessiert,

Die WHO und die UN weisen die Schulbehörden weltweit an, Babys, Kleinkindern und jungen Kindern beizubringen, zu masturbieren, Pornografie zu benutzen, verschiedene sexuelle Techniken wie Oralsex zu erlernen und gleichgeschlechtliche Beziehungen einzugehen. Die WHO und die UN weisen die Pädagogen an, Kinder zu ermutigen, so früh wie möglich Sex zu haben, und allen Kindern zu helfen, Sexualpartner zu haben. Es gibt Beweise dafür, dass dies Teil einer weltweiten Operation zur Normalisierung der Pädophilie ist. Siehe dazu den folgenden Bericht:

https://stopworldcontrol.com/de/kinder/

Wir bitten dich, diese Informationen sorgfältig zu prüfen.

Mit freundlichen Grüßen,

Auf sozialen Medien teilen


Verwende die Buttons zum Teilen in den sozialen Medien oder kopiere die URL unten und poste sie auf einer beliebigen Plattform. Oder du kannst es an deine Kontakte und Behörden in einer E-Mail senden: https://stopworldcontrol.com/de/kinder/

Verteile Flyer and Memes


Lade dir das farbige Meme herunter, um es per E-Mail und in den sozialen Medien zu verbreiten oder es über einen Online-Druckdienst (z. B. VistaPrint). drucken zu lassen. Oder lade den Schwarz-Weiß-Flyer herunter, um ihn auf deinem eigenen Drucker auszudrucken und in deiner Gemeinde zu verteilen. Oder schicke sie an eine lokale Zeitung, um sie als Anzeige zu schalten. Wenn du eine höhere Auflösung oder große Mengen benötigst, kontaktiere uns

Laden Sie David zu einem Interview ein


Wenn Sie David Sorensen von Stop World Control in Ihre Sendung einladen wollen, um über dieses Thema zu sprechen und die Welt zu warnen, dann kontaktieren Sie uns

Referenzen und Downloads


Alle Belege für die Aussagen in diesem Bericht kannst du finden, indem du den Sammelcontainer unten öffnest. Du kannst auch alle Dokumente von der WHO, UN, IPPF, Rutgers usw. herunterladen. Wenn ein Link aus dem Internet entfernt wurde, kannst du ihn über Archive.org wiederfinden.

Öffne diesen Container, um alle Referenzen zu sehen

1: Internationaler technischer Leitfaden zur Sexualerziehung
2: Standards für die Sexualerziehung in Europa
3:
UN-Agenda 2030
4:
Erklärungen des Weißen Hauses zur Agenda 2030
5:
Die Rutgers-Stiftung
6: 
Rutgers wird von der Bill and Melinda Gates Foundation finanziert
7:
Rutgers-Schulprogramm "Frühlingsgefühle"
8:
Rutgers-Broschüre für Grundschulen
9:
Broschüre für Grundschulen
10:
Frühlingsgefühle Lektion 11: Was ist Sex?
11:
Schulischer Lehrplan Bildung
12:
Leitfaden für die Ausbildung von Lehrern zur Indoktrination von kleinen Kindern über Sex
13:
Nachrichtenbericht über Sexspiele in Schulen
14:
Rutgers historischer Zeitstrahl
15:
Wikipedia historische Informationen über Pädophilie
16:
Online-Archiv der Pädophilie-Zeitschrift NIKS
17:
Kinder beim Sex in der Pädophiliezeitschrift NIKS
18:
1982 September-Ausgabe der Zeitschrift NIKS
19:
NIKS-Magazin "Anti-Bildungs-Folge"
20:
Artikel: Wie Den Haag Pädophile streichelte"
21:
Petition zur Legalisierung von Sex mit Minderjährigen
22:
Veröffentlichung der PSP, der Partei, die die Legalisierung der Pädophilie gefordert hat
23:
Interview mit Pieter Wijnsma
24:
Bericht der FWOS 2018
25:
FWOS Leitbild
26:
Magazin "Sexualerziehung von Kleinkindern: Just do it!"
27:
RTL News berichtet über Pädo-Handbuch
28:
 Stiftung gegen Kindesmissbrauch
29:
Der Kampf gegen das Pädo-Handbuch
30:
Internationales Komitee der Juristen fordert Legalisierung von Sex mit Minderjährigen
31:
EXCLAIM! Pädophilie-Manifest
32:
Bericht der Daily Mail über die Verhaftung von Peter Dalglish
33:
Insel Epstein
34:
Bill Gates war auf der Epstein-Insel
35:
Macher der Doku-Reihe Fall of the Cabal
36:
Bekenntnisse eines Modemodells
37:
Justizministerin weigert sich, Sex mit Leichen unter Strafe zu stellen
38:
Ministerpräsident forderte Legalisierung von Sex mit Tieren
39:
Kinder, die auf den Körpern von Drag Queens liegen

Verteidigen Sie Ihr Leben


Melden Sie sich an, um lebensrettende, wichtige Informationen zu erhalten, die aufzeigen, was in der Welt vor sich geht, und erfahren Sie, wie Sie sich und Ihre Lieben schützen können. Lassen Sie sich diese wichtigen Informationen nicht entgehen. Melden Sie sich jetzt kostenlos an!

Wir schützen Ihre Privatsphäre und Ihre Daten. 

WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR DIE MENSCHHEIT


DIE AGENDA FÜR DIE WELTHERRSCHAFT
Wie die WHO in öffentlichen Schulen weltweit Kinder für Pädophile vorbereitet
MAORI vs. PLANDEMIC – Mit Dr. Reiner Fuellmich und internationalen Anwälten
„Wir kaufen Politiker. Ein Senator ist sehr billig. Man kann sie für 10.000 $ kaufen.“
Media Crimes Exposed – Wie die Medien die Menschheit ständig belügen
Anwalt enthüllt, wie die US-Wahlen 2020 mit Hilfe von Verteidigungssatelliten gestohlen wurden
Der Versuch, Pädophilie zu normalisieren
Anwälte legen der Grand Jury Beweise dafür vor, dass die Pandemie für eine weltweite Diktatur genutzt wird
FBI-Chef und Zeugen sagen: „Politiker missbrauchen und ermorden Kinder“!
Was Ihnen niemand über die Ukraine erzählt hat – umwerfend!
Wie die ganze Welt im Besitz eines einzigen Unternehmens ist
Eine digitale Zentralbankwährung schafft nie dagewesene Möglichkeiten für Tyrannei
 
 
 
 
 

Registrieren Sie sich und erhalten Sie
lebensrettende Informationen